2007-01-19

stockend

Da hab ich ihn nun, den Stock, den zu schlucken mir schwer fällt.
Bekommen von Renaldo: Fünf Dinge, die er nicht von mir weiß. Oder die man nicht von mir weiß? - Ja, was denn nun? Das ist schließlich ein entscheidender Unterschied, denn er weiß schon 'ne Menge Dinge, die andere nicht wissen. - Na gut, ich will keine Atome spalten und auch nicht kneifen:

1.)
Ich bin benannt nach einen Pferd. Ernstlich, ja. Ich habe außer Stefanie noch die Vornamen Carolin und Lieselotte. Carolin fand mein Vater hübsch, meine Mutter war für Stefanie. Weil sie sich nicht einigen konnten, fragten sie meine 6jährige Schwester (sic!) nach ihrer Meinung. Die hatte gerade einen Narren gefressen an einem Gaul im Dorf mit Namen Lieselotte. Ganz toll! In der Grundschule war dieser Name mein bestgehütetes Geheimnis. (Als ich es dann doch meiner besten Freundin anvertraute, lernte ich auch meine erste Lektion in Sachen Verrat, aber das ist eine andere Geschichte...)

2. a)
Ich habe eine absurde Schwäche für Macho-Getue, überhaupt für arrogante Männer. Vermutlich hängt das eng mit Punkt 2. b) zusammen.
2. b)
Provokationen sind für mich ein Schlüsselreiz. Auf sie nicht einzugehen, kostet mich enorme Kraft. Es ist ein wenig, als leide ich unter dem Zwang, jeden Federhandschuh, der irgendwo hingeworfen wird, aufzuheben. (Manche Menschen irritiert das zuweilen, wenn ich plötzlich auf sie los gehe, obwohl sie nur ein Taschentuch verloren haben.)

3.)
Die meisten Menschen, mit denen ich täglich umgehe, haben keine Ahnung davon, dass ich durch meine ehrenamtliche Tätigkeit und meine eigene Biographie einen sehr starken Bezug habe zu Depression, Suizid, Autoaggression, sexueller Gewalt, Missbrauch, Alkoholismus und ähnlichen Abgründen.

4.)
In meinem Kopf schwirrt ein Roman umher schon seit vielenvielenvielen Jahren. Ich weiß nicht, ob ich ihn je niederschreiben werde. Einmal habe ich begonnen und hatte den perfekten ersten Abschnitt. Naja, die Festplatte ist dann hops gegangen. Schicksal? - Vielleicht habe ich zuviel Angst vorm Scheitern, um es ernsthaft anzugehen.

5.)
Da mir Musik sehr viel bedeutet, bedaure ich es tief, dass ich kein Instrument spiele und habe die Vorstellung, eines Tages, irgendwann, doch noch Klavier spielen zu lernen.

Und nun? Jetzt wirft man dieses Stock-Ding weiter, oder wie? Ok, von Petros, Gedanquill, Marianne, Dirk, Uwe und der Nomadin wüsste ich gerne mehr. Ob und wie die das in ihren z.T. rein lyrischen Blogs anstellen, bin ich mal gespannt.

Kommentare:

petros hat gesagt…

Ich nehme das Stöckchen einmal auf und beantworte die Frage hier. Von meinem Bloghaus aus werde ich dann einen Link setzen . . . ;)
(Allerdings ist es gar nicht so einfach für mich, Unbekanntes zu schreiben, da ich durch mein Blog und die Texte ein ziemlich transparentes Leben führe).

Aber dennoch:
1.
Mein Sternzeichen ist "Fische". Das Wasser ist das Element, dass ich am meisten liebe, obwohl es eine große Todesnähe für mich hat (mein Urgroßvater, mein Großvater und mein Vater sind alle im Alter von Anfang 40 ertrunken). Ich habe diese Schicksalslinie (zumindest was das Alter angeht) durchbrochen.

2.
Ich bin ziemlich groß gewachsen: 193 cm. Mein Gewicht hat sich in den letzten Jahren ständig nach oben entwickelt. Mit rund 105 kg würde ich mich heute als vollschlank bezeichnen.

3.
Ich habe mich im Alter von 43 Jahren in einer freikirchlichen Gemeinde taufen lassen. Ich bin bekennender Christ, gehöre aber keiner Kirchengemeinde an.

4.
Ich lernte im Alter von 19 Jahren meine Frau kennen. Wir sind seit nunmehr 28 Jahren verheiratet. Treue bedeutet mir sehr viel.

5.
Ich habe gerade ein Buchprojekt begonnen. Ich möchte eine Anthologie unter dem Titel"Blogpoeten und andere Internet-Schreiber" herausgeben. Näheres erfährt man in meinem Bloghaus.

Lg
Petros

raphael hat gesagt…

danke stefanie, dass du das stöckchen aufgenommen hast und ja es ist eine schwierige aufgabe gewesen.#
ich hoffe dass dein romanprojekt irgendwann an dringlichkeit gewinnt und einen interessierten leser hättest du schon mindestens und somit auch den ersten käufer deines buches. :)
immer das beste für dich hoffend
reno

marianne hat gesagt…

an sich bin ich kein grosser fan von stöcken, musste dennoch schmunzeln und hab dir auf meine art bei mir geantwortet *-)

Gedanquill hat gesagt…

Hallo Stefanie,

mein Stöckchen findest Du in meinem Blog unter
http://kopfguss.de/

raphael hat gesagt…

stockt dein schreiben?
auch online seh ich dich in letzter zeit nicht mehr.
deine präsenz fehlt auch wenn ich sie nicht so oft genutzt habe die letzte zeit.

reno

Stefanie hat gesagt…

ich danke euch allen shr für die mühe ud die bereitschaft!

renaldo: ich muss mich gerade um ein junges mädchen kümmern und um ein untergehendes team. das frisst zeit und nerven. zudem habe ich eine woche gefstet und dabei auch internetabstinenz vollzogen.

das schreiben fehlt - aber alles hat seine zeit.

raphael hat gesagt…

in gedanken bei dir
im gebet mit dir
im herzen da

reno